index,follow

Sonderausstellung - RTG

Röhren, Transistoren, Geräte – vom Detektor zum Handy

Die Elektronenröhre als verstärkendes Bauelement für Strom und Spannung ermöglichte einen vielfältigen Gerätebau in Form von Rundfunkempfängern, Tonaufnahme- und Tonwiedergabetechnik, Fernsehgeräten sowie einen umfangreichen Mess- und Automatisierungsgerätebau.

Einen enormen Entwicklungsschub im Gerätebau mit zahlreichen neuen Anwendungsmöglichkeiten brachte die Halbleitertechnik ab Mitte der 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Der höher werdende Integrationsgrad dieser Technik führt zu immer breiteren Anwendungen. Die Exponate dokumentieren anschaulich, wie Bauelemente und Gerätebau sich als Einheit über Jahrzehnte entwickelten.

Die Ausstellung beginnt mit der Vakuumröhre der zwanziger Jahre in Deutschland und endet mit hochintegrierten Schaltkreisen der Gegenwart. Neben Rundfunkempfängern, Plattenspielern, Tonbandgeräten werden auch Fernseher sowie Rechentechnik und elektronische Messgeräte gezeigt. Zahlreiche Schautafeln runden das Ausstellungsprofil ab.

Übrigens:
Die Besichtigung der Ausstellung ist nur nach telefonischer Voranmeldung unter (03 51) 8 60 41 80 möglich.